Studenten

351

weltweit

 

Anrufen, WhatsApp, Telegram

+49 151 51 72 75 81

Mo-Fr 08 - 18 Uhr, So 12-18 Uhr

 

Texte

Viele Menschen möchten meistens alles „kostenlos“ haben und sicher gibt es das ein oder andere Angebot, das tatsächlich kostenlos angeboten wird. Doch sollte man sich immer fragen, ob eine „kostenlose Qualität“ genauso gut sein kann, wie jene, die ihren Preis hat?! In den meisten Fällen trifft das nicht zu. In der heutigen Zeit ist echte Qualität ein rares Gut geworden, deshalb sollte man immer darauf achten, woher man etwas bekommt.

So ist es auch mit dem Lernen der arabischen Sprache. Im Internet wird mittlerweile vieles angeboten; es gibt Angebote, die sind kostenlos, andere wiederum sind sehr teuer oder aber das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt nicht. Und dann gibt es auch sehr gute Angebote.

Wir von Miftahul Ilm möchten dir so ein solches gutes Angebot machen!

Bei uns lernst du nicht die arabische Sprache nicht „einfach so“ (jeder, der dir verspricht eine Sprache „im Schlaf“ zu lernen, den solltest du nicht ernst nehmen). Bei uns entwickelst du ein Gefühl für diese wunderbare Sprache. Du lernst zu lesen, zu schreiben, zu verstehen und zu reden. Und du kannst beobachten wie die arabische Sprache einen Platz in deinem Leben findet, dir Freude bereitet und dein Leben zum Positiven verändert. Denn die arabische Sprache, ist die edelste aller Sprachen. In ihr wurde der edle Quran herab gesandt und sie wurde von dem edelsten der Menschen überhaupt gesprochen – Muhammed, Allahs Frieden und Segen seien auf ihm. Sie gehört zu den ältesten Sprachen der Welt und ist eine Sprache, die ständig wächst. Sie wurde bewahrt ab dem Zeitpunkt, ab dem auch der edle Quran bewahrt wurde und es wird sie geben bis die Stunde eintrifft. Das Lernen der arabischen Sprache eröffnet dir eine gewaltige Tür zu gewaltigem Wissen.

Was uns ausmacht ist der geschlechtergetrennter Unterricht, d.h. Brüder werden von einem Lehrer unterrichtet und Schwestern von einer Lehrerin. Dabei ist uns das Erwecken des Gemeinschaftsgefühls fast genauso wichtig wie das Vermitteln der arabischen Sprache. Unsere Liebe zur arabischen Sprache lässt uns einen einzigartigen Unterrichtsstoff für die Schüler entwickeln, der die Schüler aufblühen lässt. Und zwar deshalb, weil die Form und Struktur laufend optimiert und an die Bedürfnisse der Schüler angepasst werden (wobei die Schüler selbst auch daran mitwirken können). Zudem arbeiten wir mit diversen Lehrmethoden, wie Lerngruppen, Gruppenarbeiten, direkte Konversationen und vieles mehr. Dies alles für ein einfacheres Verständnis und einen lebendigeren Unterricht. Der direkte Kontakt zu den Lehrern unterstützt zudem diese Lernstruktur und löst viele Fragen und Probleme, die über das bloße Verständnis der arabischen Sprache hinausgehen. Das alles machen wir zu einem wirklich fairen Preis, der weit unter dem durchschnittlichen Marktangebot liegt.

Die arabische Sprache soll sich nicht in deinen Büchern verstecken; sie soll da sein, genutzt und angewendet werden, Teil deines Alltags sein, kurz sie soll „leben“.

Melde dich jetzt an, um die arabische Sprache zu lernen *klicke hier*

Wir hoffen, dass du den Weg zu uns findest, um diese starke Sprache zu lernen.

Wir bieten regelmäßig Schnupperstunden an, in denen du dir einen Eindruck vom Unterricht verschaffen und erste Fragen klären kannst.

Bei sonstigen Fragen, ruf uns einfach an oder nutze das Kontaktformular hier.

Miftahul Ilm

  1. Vokabelheft: Schaffe dir ein Vokabelheft an, in das du alle Vokabeln einträgst und bei Bedarf nach Wörtern suchen kannst.
  2. Audio Aufnahmen: Nimm dich selbst auf, indem du die Vokabel einmal auf Arabisch und mit etwas Zeitabstand danach auf Deutsch aufsagst. So hast du die Möglichkeit dich selbst zu kontrollieren, ob du die Vokabeln kannst und du kannst die Audio überall hin mitnehmen, ob im Auto, auf dem Weg zur Schule, im Bus, etc.
  3. Gegenseitige Abfrage: Das ist sehr hilfreich und macht auch Spaß, wenn zwei oder Mehrere zusammenkommen und sich die Vokabeln gegenseitig abfragen.
  4. Kleber an die Gegenstände: Schreibe dir die Namen/Bezeichnung der Gegenstände um dich herum auf und klebe sie mit einem Klebezettel (Notizzettel, post it) an die Dinge, deren Bedeutung du lernen willst.
  5. Ständiges Wiederholen: Das ständige Wiederholen und Anwenden der Vokabeln hilft dir dabei sie zu lernen – es festigt das Wort.
  6. Laut vorlesen: Das laute Vorlesen ist effektiver und prägt sich schneller ein
  7. Karteikarten: Sei es noch in der Blattversion oder schon als App, Karteikarten waren schon immer eine gute Methode, um Vokabeln zu lernen
  8. Vokabeltrainer: Inzwischen gibt es online viele nützliche Vokabeltrainer, die man für die Abfrage der Vokabeln nutzen kann.
  9. Handgeschrieben: Alles was man per Hand schreibt, bleibt besser im Gedächtnis.
  10. Wörter ersetzen: Ersetze die deutschen Wörter in deinem Alltag durch die neugelernten arabischen Wörter.
  11. Eine tägliche Routine: Führe eine tägliche Routine ein, bspw. eine bestimmte Zeit in der du die Wörter lernst.
  12. Anwenden: Natürlich ist das Anwenden der gelernten Wörter eines der effizientesten Lernmethoden.
  13. Viel hören: Höre dir viele arabische Videos/Audios an, denn dies hilft dir mit der Sprache umzugehen. Die Wörter werden wiederholt und man bekommt ein „Gefühl“ für die arabische Sprache.
  14. Eselsbrücken: Diese helfen dir Wörter leichter zu bilden und hier sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt.
  15. Sätze bilden: Versuche mit den Wörtern, die du schwer beibehalten kannst öfters Sätze zu bilden, damit sich das Ganze einprägt.
  16. Mit Bildern lernen: Das menschliche Gehirn kann sich Dinge bildlich viel besser merken. So kombiniere die Wörter mit Bildern und sehe selbst, wie einfach du sie dir merken kannst.
  17. Pause: Wichtig ist, dass du beim Lernen auch rechtzeitig Pause machst, denn sonst schränkt dies deine Kapazität und dein Lernvermögen ein.
  18. Emotionen: Sobald ein Wort mit einer Emotion in Verbindung gebracht wird, wird es nicht mehr so leicht vergessen. Versuche daher diese Methode bei einigen Wörtern anzuwenden.
  19. Zusammenhang: Lerne Vokabeln „themengebündelt“. Bspw. einmal alle Vokabeln zum Thema „Körper“ und das nächste Mal die Vokabeln zum Thema „Schule“.
  20. Draußen lernen: Dies hilft dir mal aus deiner gewohnten Umgebung rauszukommen, erfrischt deinen Kopf und macht Platz für neue Wörter.

 

Miftahul Ilm